Die B3 bewegt Bilder, und Bilder bewegen Menschen. Was aber bringt die Bilder in Bewegung, die inneren wie die äußeren, heute und in Zukunft? Um diese Frage zu klären, versammelt Frankfurts Biennale des bewegten Bildes B3 im Herbst 2014 den kreativen Nachwuchs aus Hessen, Deutschland und Europa. Regionale, nationale und internationale Persönlichkeiten aus den Bereichen Film, Games, Radio, TV, Sound und Kunst werden an sechs Tagen während der B3 Autumn School vom 29. September bis 4. Oktober 2014 ihr Wissen und ihre Erfahrungen an Studierende weitergeben. In Workshops, Master Classes und Labs erarbeiten sie gemeinsam Zukunftsperspektiven für das bewegte Bild.

Das umfangreiche und vielfältige Angebot für Studierende sowie Schülerinnen und Schüler umfasst Workshops, Screenings, Vorträge und Panels. Von renommierten Referentinnen und Referenten angeleitet, realisieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den Workshops besonders anspruchsvolle und zukunftsorientierte Vorhaben. 

Aus dem Netzwerk der Hessischen Film- und Medienakademie hFMA werden folgende mehrtägige Workshops angeboten:

• Alternate Reality Games
• Interaktiver Spielfilm (Federführung jeweils Prof. Bernhard Kayser, University of Applied Sciences Frankfurt)
• Writers Room (Federführung Christine Lang, HFF Konrad Wolf Potsdam-Babelsberg, und Prof. Rotraut Pape, HfG Offenbach)
• Transmedia Short (Federführung Prof. Claudia Söller-Eckert, Hochschule Darmstadt)
• Spatial Sound 3D (Federführung Prof. Sabine Breitsameter, Hochschule Darmstadt)
• Immersive Filmmaking (Federführung Rotraut Pape, HfG Offenbach)  

Anmeldungen zu den hFMA-Workshops sind hier möglich.

Veranstaltungsorte sind u. a. die Städelschule, das Museum für Angewandte Kunst, das Filmmuseum, das Kommunikationsmuseum sowie die Villa Metzler.






Weitere, kürzere Workshops widmen sich etwa den Themen Games oder der Filmgeschichte. Geplant sind zudem Veranstaltungen u.a. mit den Medienkunst-Pionieren Woody und Steina Vasulka, Jeffrey Shaw sowie Peter Weibel. Eine Lecture-Performance der amerikanischen Künstlerin Lucy Raven wird in Kooperation mit der Städelschule und dem Portikus präsentiert. Weitere Veranstaltungen vermitteln beispielsweise Expertenwissen über die Finanzierung von Film- und Medienvorhaben oder das „Pitching" von Projektideen.

Mit ihrem Programm bietet die B3 Autumn School Workshops, Vorträge und Dialoge, die über gängige Studienangebote hinausgehen. Die B3 Autumn School wird zu einem fachlichen Dreh- und Angelpunkt für Studierende aller Medienbereiche und zu einer nationalen und internationalen Plattform, um neue professionelle Kontakte zu knüpfen.

Für Schülerinnen und Schüler bietet die B3 Autumn School die Möglichkeit, sich kreativ und medial weiterzubilden und Einblicke in die verschiedenen Medien- und Kreativbranchen zu erhalten, die in den Lehrplänen der schulischen Ausbildung oder Lehre so nicht vorgesehen sind.

Veranstalter der B3 Biennale des bewegten Bildes ist die Hochschule für Gestaltung Offenbach (HfG) in Kooperation mit der Hessischen Film- und Medienakademie (hFMA). Die Träger der B3 sind das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK), die Hessische Landesmedienanstalt LPR und die Stadt Frankfurt am Main. Gefördert wird die B3 Autumn School 2014 von der Dr. Marschner Stiftung, der Friederichs Stiftung und dem Regionalverband FrankfurtRheinMain. Weitere Partner sind: das Deutsche Filmmuseum Frankfurt, die Städelschule, das Museum für Kommunikation, das Deutsche Architekturmuseum, die Historische Villa Metzler, das Museum für Angewandte Kunst sowie das Weltkulturen Museum.

Das Team der Autumn School:

Kuratorische Leitung: Prof. Sabine Breitsameter Assistenz der Kuratorischen Leitung: Philipp Boss, Natascha Rehberg, Denise Röhrig Marketing und Management: Anna Katharina Gerson Gesamtleitung B3: Prof. Bernd Kracke  

Imprint

All information in accordance with the German Teleservices Act (TDG) and the German Media Services State Act (MDStV)

B3 Biennale des bewegten Bildes (Moving Image Biennial)

Conceived and organized by
Hochschule für Gestaltung (HfG), Offenbach

Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main
Schlossstrasse 31
63065 Offenbach/ Main
Germany

E-Mail: info@b3biennale.com
www.b3biennale.com

Sponsors:
Stadt Frankfurt am Main
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK, Hessen Ministry of Science and Art)
Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR, Hessen Bureau of Private Broadcasting and new Media)

Legal representatives:
President of the university of Art and Design, Offenbach/Main, Prof. Bernd Kracke

Supervisory authority:
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
Rheinstrasse 23-25
65185 Wiesbaden
Germany

Design

B3 Designstudio
Prof. Klaus Hesse
Nikolas Brückmann & Yuriy Matveev sure.is

Programming

sbits

Redaktion

Susanne Tenzler-Heusler
Eva Gräfer



Disclaimer

On May 12, 1998 the Regional Court of Hamburg decreed that providing a link may entail shared responsibility for the content of the linked site. Such shared responsibility can only be prevented by expressly distancing oneself from the content. Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main has posted such links to other websites on the Internet. The following applies to all these links: Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main expressly emphasizes that it has no influence whatever on the design and contents of the linked websites. For this reason Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main expressly distances itself from all the contents of all the linked websites on this Webpage and refrains from adopting their contents. This declaration applies to all the links posted on this Webpage. All trademarks and brands listed are the property of the relevant registered owners.







Newsletter


Presse Bereich

Passwort
or request password

Press Area

Email
Name
Medium